Die Initiative "Gemeinsam gegen Depression" und das
Evangelische Bildungswerk Bayreuth/Pegnitz  e.V.
laden ein zur Eröffnung der Kunstausstellung

> Melancholie und Depression <

Meldepr2-2012fotosGS 8 Meldepr2-2012fotosGS 9 Meldepr2-2012fotosGS 11
     

 

Donnerstag, 02.02.2012, 18.00 Uhr, Altes Schloss, Maxstr. 6

Die Grußworte spricht für die Initiative „Gemeinsam gegen Depression“
Herr Prof. Dr. med. Dr. h.c. Manfred Wolfersdorf, Ärztlicher Direktor Bezirkskrankenhaus Bayreuth.
Herr Dekan Hans Peetz wird aus künstlerischer und theologischer Perspektive in die Ausstellung einführen.
Performance: “Heimlich, still und nicht nur leise - Gezeiten der Seele”
- atmosphärisch verkörpert in Bewegung, Tanz und Pantomime -
in Aktion: Manuela Schwenk, Nathalie Jung und Stefan Wladarsch

Kuratorin: Gudrun Schüler

Öffnungszeiten: Mo- Fr, 11-18 Uhr
3. bis 22. Februar 2012

 

 

 

 


Melancholie und Depression waren zu allen Zeiten Thema der bildenden Kunst.
17 namhafte zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler aus der Region und weit darüber hinaus,
sowie aus der Partnerregion Burgenland haben auf Einladung von Gudrun Schüler aktuelle Arbeiten
zu diesem Thema geschaffen.

Die Initiative „Gemeinsam gegen Depression Bayreuth“ ist ein Zusammenschluss verschiedener Bayreuther
Institutionen aus dem psychosozialen, kirchlichen und kulturellen Bereich, die das Thema „Depression“ verstärkt in der Öffentlichkeit bekannt machen und sich für ein verbessertes Bewusstsein für psychisch kranke Menschen einsetzen möchten.
Gemeinsam soll es gelingen, Menschen zu sensibilisieren und zu entängstigen und somit einen offeneren
Umgang mit Depression als bislang möglich zu machen und einer Stigmatisierung Betroffener und ihrer Familien entgegen zu wirken.
Weitere Informationen finden Sie unter:   www.gemeinsam-gegen-depression-bayreuth.de