Wenn Sie wegen den Ausgangsbeschränkungen nicht zur Kunst dürfen, kommt die Kunst zu Ihnen......

Ich freue mich sehr über die Neuerscheinung meines Kataloges

Gudrun Schüler Atmosphären

Hardcover I Leinen I 21 x 28 cm I 100 Seiten

Info

Kunstverein Bayreuth - Atmosphären

Gudrun Schüler ATMOSPHÄREN
 
29. Mai bis zum 29. Juli 2020

Dienstag - Sonntag 10 - 17 Uhr

Kunstkabinett des Kunstvereins Bayreuth e.V.
Kulturzentrum Altes Rathaus
Maxstr.33 in 95444 Bayreuth

Die Vernissage musste wegen der Covid-19-Pandemie leider entfallen -

Stattdessen biete ich für interessierte Ausstellungsbesucher Kunstgespräche in meiner Ausstellung an. In kleiner Gruppe (maximal 5 Teilnehmer) treffen wir uns vor meinen Arbeiten und sprechen über deren Entstehung und über Kunst im Allgemeinen. Nächster Termin: Freitag  17.07.2020 um 15 Uhr. Bitte melden Sie sich hier an - die Teilnahme ist begrenzt.

Weitere Infos bekommen Sie auf der Homepage des Kunstvereins Bayreuth.

bitte beachten: Unterbrechung meiner Ausstellung - das Kunstmuseum und damit auch das Kabinett wird vom 22.06. bis zum 11.07. geschlossen.
Grund: Umbau der Ausstellung des Kunstmuseums. Während dieser Zeit kann die vorgegebene Einbahnregelung nicht eingehalten werden.  

Ich freue mich über Ihren Besuch in meiner Ausstellung während sie in dieser schwierigen Zeit geöffnet sein darf.

Im Kabinett finden Sie meine aktuellen Arbeiten, die durch die Situation der Pandemie stark beeinflusst sind.

atmosphaeren 01
 

Passagen aus der Einführungsrede von Philipp Schramm M.A. Kunsthistoriker:

„Atmosphären“ von Gudrun Schüler –
zur 102. Kunstkabinett-Ausstellung des Bayreuther Kunstvereins

(....) Gudrun Schüler hat uns einen kleinen Parcours durch ihren Bilderkosmos gestaltet. Einen elementaren Bezug wählt sie im Ölgemälde „Große Blaue Kaskade“: Ein Schwarz, das Blau sein kann; ein flirrendes Weiß, das sich im dunklen Grund verliert. Mit zarten Tuschestrichen wird der „Wolkentanz“ auf Bütten gebannt, eine lyrisch verspielte Allegorie auf den Ausstellungstitel. In drei blauen Landschaften können die Betrachter sich auf die Spurensuche nach der Natur der Dinge begeben. „Panta rhei“ – das Heraklit-Zitat führt uns bei zwei Großformaten in Öl, die unterschiedlicher nicht sein könnten, zu den Grundbegriffen atomistischer Erkenntnis. Mit wunderbarer Leichtigkeit entschwebt eine luftig gezeichnete „Federwolke“. Wir dürfen die Kinder sein, die im Gras liegend darin den Wunschbildern ihrer Imagination folgen. Und schließlich die schwarze Sonne, „Black Sun“, wie aus einem Vers von Yeates entstiegen. Das Zentrum unseres Universums nicht als strahlender Sonnenwagen, sondern als schwarzer Stern – ein mächtiges Finale. Wir begegnen in der sinnfällig komponierten und sorgfältig ausponderierten Ausstellung im Alten Barockrathaus dem besonderen Reiz einer poetischen Naturbeobachtung. Das ist keine staubige, trockene Materie, die uns hier entwickelt wird. Das ist von jener Essenz, die wir in den Tagen häuslicher Klausur so sehnlich vermissten. Gudrun Schüler schreibt, ihre Arbeit sei von der aktuellen Situation der Pandemie sehr beeinflusst worden. Das gilt in vergleichbarer Weise auch für uns als Kunstbetrachter. 
Die Kunst und die Künstler sind vom Lockdown, von den wirtschaftlichen Einschränkungen existenziell betroffen wie kaum eine andere Berufssparte. Die Museen, die Galerien, der künstlerische Austausch – alles ist zum Erliegen gekommen. Die Kabinettausstellung an der Brautgasse führt eindrucksvoll vor Augen, warum das keine dauerhafte Situation bleiben darf. Es sei den Bayreuther_innen herzlichst empfohlen, in der 102. Kabinettausstellung dem kosmischen Wunder der Atmosphären zu begegnen. Wer sich ein Poggio-Erlebnis wünscht, sollte sich auf den Weg machen, um zu erfahren, welch große Wirkung kleinste Teilchen entwickeln können.
Philipp Schramm    Mai 2020

atmosphaeren 04

 

08 Federwolke 700   Federwolke I  Tusche/Bütten I  57x76,5cm I 2020  

...."Mit wunderbarer Leichtigkeit entschwebt eine luftig gezeichnete „Federwolke“. Wir dürfen die Kinder sein, die im Gras liegend darin den Wunschbildern ihrer Imagination folgen." (Philipp Schramm)

 

09 BlackSun 700 Black Sun  I  Acryl  I  50x50cm I 2020

.... "Und schließlich die schwarze Sonne, „Black Sun“, wie aus einem Vers von Yeates entstiegen. Das Zentrum unseres Universums nicht als strahlender Sonnenwagen, sondern als schwarzer Stern – ein mächtiges Finale" (Philipp Schramm)

 

 

flyer atmosphaeren kvbt2020
 

 HERZLICHE EINLADUNG >>>  KUNST TROTZ CORONA

Kunst trotz Corona ATMOSPHAEREN 700

 

 

 

 

 

 

 

 

 

folgen sie mir auf social media

Instagramm icon    Facebook png